Zitat

Das Tiergehege

Im 19. Jahrhundert war es in vielen Volksparks üblich ein Tiergehege zur Unterhaltung der Besucher anzulegen. Auch im Bürgerpark wurde schon 3 Jahre nach der Gründung ein Bassin für Fischotter angelegt. Da die Tiere jedoch sehr scheu sind und nur Nachts aktiv, verlegte man sich früh auf heimische, tagesaktive Tierarten, die auch die hiesige Witterung aushalten.

Zwar wurde zwischendurch immer wieder probiert exotische Tiere zu halten, um den Tierpark attraktiver zu machen, doch die Folgekosten machten den Unterhalt unmöglich. Trotzdem schaffte es der Bürgerpark lange Zeit Kängurus zu halten, die sich trotz der Witterung wohl fühlten und viel Nachwuchs zeugten. Nach dem Krieg kam das Dromedar „Bobby“ hinzu, das schnell die ganz große Attraktion im Tiergehege wurde.

Heute zeigt das Tiergehege in angemessenem Auslauf hiesige Tier- und Vogelarten, die sich in der freien Wildbahn nur noch schwer beobachten lassen. Damwild, Bergziegen, Schafe, Enten und auch Bentheimer Schweine fühlen sich hier sauwohl. Für Kinder sind natürlich die Meerschweinchen in ihrem neuen Gehege die große Attraktion.

Bitte füttern Sie die Tiere nicht. Sie können stattdessen eine Futter-(Dauer)-Spende einrichten. Ihre Spende wird so direkt den Tieren zu Gute kommen. Natürlich ist jede Spende für den Bürgerpark auch eine Spende für die Tiere. Sie wird für das Futter, die Pflege und die medizinische Versorgung gebraucht.

Der aktuelle Tiergehege Flyer als PDF:

Tiergehege Flyer 2013

Bürgerparkverein | Schweizerhaus Bürgerpark | 28209 Bremen | Telefon 0421 / 34 20 70 | info@buergerpark-bremen.de | Impressum | Parkordnung